Ittlingerstraße

Bei uns wird's... grüner. mobiler. schöner. 

Unter diesem Motto errichtet die GWG München an der Ittlingerstraße einen Neubau mit fünf Wohngebäuden. Dazu kommt ein Bildungslokal, zwei GWG-Mobilitätsstationen und eine Tiefgarage sowie eine Kindertagesstätte für Kinder zwischen 0-10 Jahren. 

Logo für das GWG-Projekt Ittlingerstraße
Ittlinger Ecke Dülfer - Bei uns wird's... grüner. mobiler. schöner.

Aktuelles

Die Wohnungen der Ittlinger Straße werden derzeit und in den nächsten Wochen sukzessive auf Immoscout und SOWON gestellt. Bitte schauen Sie regelmäßig auf die Plattformen.

 

Hier noch ein Hinweis für die anstehenden Feiertage:

Der Info-Container ist urlaubsbedingt vom 21.12.22 - 04.01.23 geschlossen. Wir sind am 11.01.23 wieder für Sie da.

Wir wünschen Ihnen schöne Weihnachten und einen guten Start ins Jahr 2023!

 

Ihr Info-Point Team

Lautsprechersymbol

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Die GWG München möchte alle Mieter*innen und Nachbar*innen einladen, sich zum ­Bauvorhaben und dem neuen ­Mobilitätsangebot zu informieren.

Jeden Mittwoch von 13–17 Uhr haben wir unseren Infopoint für Sie geöffnet. Außerhalb der Öffnungszeiten erreichen Sie uns per E-Mail unter Info-Point@gwg-muenchen.de.

Lageplan GWG-Infopoint Ittlingerstraße
Lageplan Info-Point Ittlingerstraße (© GWG München)

Mehr Grün im Viertel

Die Fassaden der neuen Gebäude werden begrünt und die Flachdächer bepflanzt.­ Auf­ dem­ Grundstück­ werden ­neue Bäume ­gepflanzt­ und­ großzügige ­Grünflächen­ angelegt. Inmitten ­des­ neu­gestalteten ­Grüns entstehen Begegnungsinseln­ für­ Bewohner*innen ­und­ Nachbar*innen. Spielplätze ­animieren­ Groß­ und­ Klein­ zum­ Spielen­ und Bewegen.

Wir schaffen autofreies Wohnen.

Neben­ der­ guten ­öffentlichen ­Anbindung­ stehen­ den Bewohner*innen an­ zwei­ Mobilitätsstationen­ kostenfrei­ viele Geräte­ zum­ Ausleihen­ zur­ Verfügung:­ Fahrradanhänger­ und Handwagen,­ Plattenwagen­ und­ Sackkarren,­ E-Lastenfahrräder ­(Pedelecs)­ und­ sogar­ eine ­Trittleiter.

Zudem­ wird­ es­ ein­ Car-Sharing-Angebot­ geben.­ Wer­ ein ­Auto benötigt,­ kann einfach­ buchen­ und­ losfahren.­ So­ wird­ ein eigenes­ Auto­ überflüssig.­ Das­ nützt­ allen:­ bessere­ Luft, weniger­ Autoverkehr­ und­ gut­ fürs­ Klima.

Raum zum Leben

Die ­Autos­ der­ Bewohner*innen­ finden­ künftig­ Platz­ in­ der Tiefgarage.­ Dadurch­ entsteht­ an­ der­ Oberfläche­ mehr­ Raum für­ die­ Menschen:­ um­ die­ Sonne­ zu­ genießen,­ sich­ zu­ treffen oder­ sicher­ zu­ spielen.

Darüber­ hinaus­ entstehen­ noch­ mehr­ Angebote­ für­ alle:

  • Das­ Bildungslokal­ bietet­ ein­ vielfältiges­ Programm­ für­ alle Altersstufen
  • Im ­Haus ­für ­Kinder­ entstehen ­Betreuungsplätze­ für­ Kinder ­von­ 0­ bis­ 10 Jahren­ in­ direkter­ Nachbarschaft­ zur­ bestehenden Grundschule.
  • Künftig ­steht­ den­ Bewohner*innen­ auch ­eine ­Paketstation­ zur­ Verfügung.
Rendering dess GWG-Projektes an der Ittlingerstraße.
© Lang Hugger Rampp Architekten, Überarbeitung: PARKELF, Killius Ernst Wagner, Architekten & Beratender Ingenieur Partnerschaft mbB

Wohnungsvergabe

Die­ Wohnungen­ sind­ demnächst­ auf­ SOWON­ (Sozialwohnungen)­ und­ Immoscout­ (freifinanziert­ und­ München-Modell)­ zu­ finden.
Die­ freifinanzierten­ Wohnungen ­und­ die ­Wohnungen­ im­ München-Modell­ werden­ auf Immoscout­ eingestellt,­ worauf­ Sie­ sich­ direkt­ über ­Immoscout­ bewerben­ können.

Die Sozialwohnungen­ sind­ auf­ SOWON ­ ­einsehbar.­ Hierfür­ ist­ eine­ Anmeldung notwendig.­ Um­ sich­ für­ eine­ Sozialwohnung­ zu­ bewerben,­ ist­ ein Wohnungsantrag­ bei­ der ­Landeshauptstadt München bzw.­ beim­ Amt­ für­ Wohnen­ und Migration­ zu­ stellen­ (https://stadt.
muenchen.de/service/info/soziale-wohnraumversorgung/1073964/). Beim­ Amt­ für­ Wohnen­ und­ Migration­ erhalten­ Sie­ bei­ Bedarf­ auch Unterstützung­ beim­ Ausfüllen­ und­ Einreichen­ der­ Anträge­ sowie­ bei­ der­ Anmeldung­ bei­ SOWON.­ Bitte­ informieren­ Sie­ sich­ hier­ bei­ der Landeshauptstadt­ München.

Innenansicht einer Mobilitätsstation. In einem hellen, großen Raum stehen Handkarren und ein Fahrrad. An der Wand befinden sich Informationsplakate.
GWG Mobilitätsstation Ramersdorf, (© Stefan Müller-Naumann)

Übersicht zum Bauprojekt

Kennzahlen

  • 80 Wohneinheiten, davon
    • 40 im konzeptionellen Mietwohnungsbau
    • 16 im München Modell Miete
    • 24 im Programm einkommensorientierte Förderung
  • unterschiedlich genutzte Gewerbeeinheiten: Bildungslokal, Haus für Kinder, Paketstation
  • Mobilitätsstation mit Carsharing und Lasten-Pedelecs
  • Tiefgarage mit ca. 178 Stellplätzen

Die ­Baumaßnahmen ­sollen­ zwischen­ Ende­ 2022 ­und­ Mitte­ 2023­ abgeschlossen ­sein.­ Der­ Bezug­ der­ neuen­ Wohnungen ­ist­ für ­Anfang 2023­ geplant.­

Die ­Großmodernisierung­ der­ bestehenden ­Wohnungen ­in­ der Ittlingerstraße ­und ­Dülferstraße­ in­ bewohntem­ Zustand­ ist­ ab 2024/2025­ geplant.

Architekt

Lang Hugger Rampp Architekten

Freianlagen

BL9 Landschaftsarchitekten

Perspektive des GWG-Projekts an der Ittlingerstraße.
Perspektive des GWG-Projekts an der Ittlingerstraße. (© Lang Hugger Rampp GmbH)