Wiesentfelser Straße

Mit der Neuplanung des Ladenzentrums, der Aufwertung des Außenbereichs und des öffentlichen Raums in der Wiesentfelser Straße soll die Aufenthaltsqualität gesteigert werden, um die Nachhaltigkeit und Attraktivität des Stadtteils auch im Sinne der städtischen Zielsetzungen des laufenden Sanierungsverfahrens zu sichern. Errichtet werden sollen dabei zusätzlicher neuer Wohnraum mit privaten Grün- und Freiflächen und ein neuer Quartiersplatz mit barrierefreier Wegeführung. Dieser Aufgabe stellten sich acht Arbeitsgemeinschaften aus Architekten und Landschaftsarchitekten. Es wurden kreative und durchdachte Entwürfe eingereicht, die die gestellten Anforderungen auf unterschiedliche Weise lösen.

Nachfolgend finden Sie die Informationen zum Wettbewerb, zur Preisgerichtssitzung und eine Übersicht der Wettbewerbsergebnisse.

Informationen zum Wettbewerb

Ausloberin

GWG München 
Heimeranstraße 31
80339 München

In enger Abstimmung mit der Landeshauptstadt München, Referat für Stadtplanung und Bauordnung.
Der Wettbewerb ist ein Projekt der Städtebauförderung der Regierung von Oberbayern.

Verfahrensbetreuung und Vorprüfung

HOE architects
Dachauerstraße 233
80637 München
Telefon 089 16750 30 

Wettbewerbsaufgabe

Das Wettbewerbsgelände befindet sich in Neuaubing im Westen der Landeshauptstadt München an der Grenze zum Stadtteil Freiham. Die Wettbewerbsaufgabe besteht aus einem städtebaulichen Ideen- und einem Realisierungsteil. Der Ideenwettbewerb hat eine Fläche von ca. 1,9 ha, dazu gehört ein Teil des Straßenraums der Wiesentfelser Straße, eine Freifläche der LHM sowie das Grundstück der Pfarrgemeinde St. Markus. Der Realisierungsteil umfasst den Abbruch und Neubau des Nahversorgungszentrums der GWG München in der Wiesentfelser Str. 68 samt direkt angrenzender Freiflächen. Auf der etwa 8.790 m² großen Grundstücksfläche sollen mehrere Funktionseinheiten der GWG realisiert werden. Dies beinhaltet ein Ladenzentrum für Handel, soziale Dienstleistungen, ein Familien- und Kindertageszentrum und ein Mix aus gefördertem Wohnungsbau (EOF) sowie freifinanziertem Wohnungsbau. Mit der Neuplanung des Ladenzentrums, der Aufwertung des Außenbereichs und des öffentlichen Raums in der Wiesentfelser Straße soll die Aufenthaltsqualität gesteigert werden, um die Nachhaltigkeit und Attraktivität des Stadtteils auch im Sinne der städtischen Zielsetzungen des laufenden Sanierungsverfahrens langfristig zu sichern. Die geforderten Stellplätze sind in einer Tiefgarage anzuordnen.

Wettbewerb Wiesentfelser Strasse Wettbewerbsumgriff
Wettbewerbsumgriff (© GWG München)

Wettbewerbsart

Der Wettbewerb wurde als nichtoffener Realisierungswettbewerb mit städtebaulichem Ideenteil nach den Richtlinien für Planungswettbewerbe RPW 2013 mit vorgeschaltetem Bewerbungsverfahren und anschließendem Verhandlungsverfahren nach VgV ausgelobt.

Teilnehmende Büros

Zur Teilnahme am Wettbewerb wurden insgesamt acht Architekturbüros eingeladen. Neben zwei gesetzten Teilnehmern/Teilnehmerinnen wurden sechs Teilnehmende in einem vorgeschalteten Bewerbungsverfahren (kombiniertes Auswahl- und Losverfahren) unter beratender Mitwirkung eines Gremiums, bestehend aus unabhängigen Fachberaterinnen und Vertretern der Ausloberin, ermittelt.

Zur Teilnahme am Wettbewerb wurden folgende Büros zugelassen (in alphabetischer Reihenfolge):

  • ARGE  N-V-O Nuyken von Oefele Architekten BDA und Stadtplaner München
    MLA+ Rotterdam (MLA+B.V) Markus Appenzeller 
    MLA+ Berlin (Müller Michael Architekten PartGmbB) Berlin
    Treibhaus Landschaftsarchitektur Hamburg
  • 03 Architekten GmbH Andreas Garkisch, Karin Schmid, Michael Wimmer Architekten + Stadtplaner
    Hannes Hörr Landschaftsarchitektur
  • Kaden + Lager GmbH Berlin
    Albert Armbruster Büro für Landschaftsarchitektur Berlin
  • StudioVlayStreeruwitz ZT GMBH Wien
    Carla Lo Landschaftsarchitektur
  • Felix+Jonas Architekten GmbH München
    Nowak + Partner Landschaftsarchitekten PartG mbB
  • MÄCKLER ARCHITEKTEN GmbH Frankfurt a. Main
  • bbz landschaftsarchitekten freiburg

Folgende zwei Teilnehmerbüros wurden geladen:

  • Haack + Höpfner Architekten und Stadtplaner PartG mbB München, Keller Damm Kollegen GmbH Landschaftsarchitekten Stadtplaner München
  • steidle architekten Gesellschaft von Architekten und Stadtplaner mbH München, mahl gebhard konzepte Landschaftsarchitekten Stadtplaner Partnerschaftsgesellschaft mbB München

Preisgerichtssitzung

Am 11. Dezember 2020 tagte das Preisgericht mit Beteiligung von Vertretern und Vertreterinnen des Stadtrates der Landeshauptstadt München, der GWG Geschäftsführung, der Regierung von Oberbayern, dem Erzbischöflichen Ordinariats München-Freising sowie Architekten und Landschaftsarchitekteninnen. Der Vorsitz des Preisgerichts wurde von Prof. Dr. Thomas Jocher übernommen. Sie kürten gemeinsam die Preisträger wie folgt:

  • 1. Preis: Büro MLA+ Rotterdam, MLA+ Berlin mit N-V-O Architekten München und Treibhaus Landschaftsarchitektur Hamburg
    Die Jury lobte den ersten Preisträger mit dem Hinweis, dass die stadträumliche Setzung bei diesem Entwurf hervorragend gelungen sei.
  • 2. Preis: Felix + Jonas Architekten GmbH mit Nowak Partner Landschaftsarchitekten GBR
  • 3. Preis: Steidle architekten Gesellschaft von Architekten und Stadtplanern mbH mit Mahl gebhard konzepte Landschaftsarchitekten BDLA Stadtplaner Partmbb
  • 3. Preis: Haack + Höpfner Architekten BDA, Architekten und Stadtplaner mit Keller Damm Kollegen GmbH Landschaftsarchitekten Stadtplaner

"Wir freuen uns, für Aubing mit diesem bereichernden Ergebnis weiter arbeiten zu können und auf die Zusammenarbeit mit den Preisträgern. Gemeinsam entwickeln wir städtebauliche Ziele, die Aubing nachhaltig prägen werden. Unser Dank gilt allen Wettbewerbsteilnehmern für die ausgezeichneten Beiträge sowie den Mitgliedern des Preisgerichts und der Vorprüfung, die dazu beigetragen haben ein so gutes Resultat für diese Aufgabe zu finden", so die Geschäftsführung der GWG München Gerda Peter und Christian Amlong (Sprecher). 

Download

Hier finden Sie das Protokoll der Preisgerichtssitzung zum Wettbewerb Wiesentfelser Straße als barrierefreies PDF.

Mitglieder des Preisgerichts

Nachfolgend finden Sie alle Informationen zu den Mitgliedern des Preisgerichts.

Fachpreisrichter und Fachpreisrichterinnen

  • Prof. Dr. (Univ. Florenz) Elisabeth Merk, Architektin, Stadtbaurätin, München
  • Gerda Peter, Architektin, Geschäftsführerin, GWG München
  • Prof. Dr.-Ing. Matthias Castorph, Architekt, München
  • Prof. Dr. Rudolf Hierl, Architekt, München
  • Christian Metzner, Architekt, Stadtplaner, Regierung v. Oberbayern
  • Prof. Dr.-Ing. Thomas Jocher, Architekt, München
  • Petra Stautner, Landschaftsarchitektin, München

Ständig anwesende stellvertretende Fachpreisrichter und Fachpreisrichterinnen

  • Kerstin Oertel, Architektin, Referat für Stadtplanung u. Bauordnung, München
  • Stefanie Noack, Architektin, Prokuristin, GWG München
  • Ingrid Liebald, Landschaftsarchitektin, München

Stellvertretender Fachpreisrichter

Christian Bodensteiner, Architekt Stadtplaner, München

Sachpreisrichter und Sachpreisrichterinnen

  • Christian Amlong, Sprecher der Geschäftsführung, GWG München
  • Bernd Schreyer, Mitglied des Stadtrats, Stadtratsfraktion Bündnis 90/Die Grünen/RL
  • Heike Kainz, Mitglied des Stadtrats, Stadtratsfraktion CSU
  • Christian Müller, Mitglied des Stadtrats, Stadtratsfraktion SPD / Volt
  • Sebastian Kriesel, Vorsitzender des Bezirksausschusses 22 Aubing-Lochhausen-Langwied
  • Hanns-Martin Römisch, Architekt, Erzbischöfliches Ordinariat München-Freising

Ständig anwesender stellvertretender Sachpreisrichter

Armin Hagen, Abteilungsleiter, GWG München

Stellvertretende Sachpreisrichter  und Sachpreisrichterinnen

  • David Süß, Mitglied des Stadtrats, Stadtratsfraktion Bündnis 90/Die Grünen/RL
  • Winfried Kaum, Mitglied des Stadtrats, Stadtratsfraktion CSU
  • Kathrin Abele, Mitglied des Stadtrats, Stadtratsfraktion SPD / Volt
  • Boris Schwartz, 1. stellvertretender Vorsitzender des Bezirksausschusses 22 Aubing-Lochhausen-Langwied

Wettbewerbsergebnisse

Wir haben die Entwürfe aller am Realisierungswettbewerb beteiligten Architektur- und Landschaftsarchitekturbüros für Sie in einer Übersicht zusammengestellt. 

Modellfoto Wettbewerbsbeitrag Wiesentfelser Strasse erster Preis 1013
Modellfoto 1. Preis 1013 (© HOE architects)