Wie eine Straße zu ihrem Namen kommt: Hinterbärenbadstraße

Die Hinterbärenbadstraße verdankt ihren Namen einer Berghütte im Kaisertal in Österreich, wobei diese heute Anton-Karg-Haus heißt. Erzählungen nach erfrischten sich Braunbären an heißen Sommertagen dort im Kaiserbach. Möglich ist aber auch, dass die Bären dort einfach Fische jagten, was von den Einwohnern als baden interpretiert wurde.

Heute ist die Gegend um die Berghütte ein beliebtes Ausflugsziel für kurze bis hin zu anspruchsvollen Wanderungen.

Foto: Stefan Müller-Naumann (© Stefan Müller-Naumann)

Das könnte Sie auch interessieren

Frohe Ostern

Liebe Mieterinnen und Mieter: Frohe Ostern!

Schließung der Hausverwaltungen für den persönlichen Parteiverkehr

Sehr geehrte Mieterinnen und Mieter, Sehr geehrte Mietinteressenten/-innen, aufgrund der aktuellen Ereignisse in Zusammenhang mit der Ausbreitung des Corona-Virus (COVID-19) werden wir zum Schutz…

Geänderte Öffnungszeiten - Faschingsdienstag geschlossen

Liebe Mieterinnen und Mieter, am Dienstag den 25. Februar 2020 - Faschingsdienstag - ist die GWG München geschlossen. In den Hausverwaltungen findet daher auch kein Parteiverkehr statt.