Wie eine Straße zu ihrem Namen kommt: Postillionstraße

Die Postillionstraße in Neuhausen-Nymphenburg ist nach den Postillionen, den Postboten, die früher die Postkutsche lenkten, benannt.

Bis Anfang des 19. Jahrhunderts stellten die Postillone in Deutschland die Post zu Pferd zu, danach setzten sich das Auto und die Eisenbahn durch. Bürgerinnen und Bürger erkannten die Postboten von Weitem an ihrer Uniform und an dem Posthorn bzw. der Posttrompete. Mit lautem Trompeten machten sie auf sich aufmerksam, damit ihnen die Leute ihre Post mitgeben konnten. Die Postillione hatten auf allen Verkehrswegen, Fähren und Brücken Vorfahrt.

Foto: GWG München
Foto: GWG München (© GWG München)

Das könnte Sie auch interessieren

Frohe Ostern

Liebe Mieterinnen und Mieter: Frohe Ostern!

Schließung der Hausverwaltungen für den persönlichen Parteiverkehr

Sehr geehrte Mieterinnen und Mieter, Sehr geehrte Mietinteressenten/-innen, aufgrund der aktuellen Ereignisse in Zusammenhang mit der Ausbreitung des Corona-Virus (COVID-19) werden wir zum Schutz…

Geänderte Öffnungszeiten - Faschingsdienstag geschlossen

Liebe Mieterinnen und Mieter, am Dienstag den 25. Februar 2020 - Faschingsdienstag - ist die GWG München geschlossen. In den Hausverwaltungen findet daher auch kein Parteiverkehr statt.