Kunst*Experiment Freiham

Im Oktober präsentierten sich bei der Veranstaltung „Kunst*Experiment Freiham“ die Mitglieder der Baugruppen in Freiham Nord mit Kunst und Workshops an und mit ihren Bauprojekten. Organisiert wurde die Veranstaltung vom Stadtteilmanagement Freiham im Auftrag der Landeshauptstadt München, Referat für Stadtplanung und Bauordnung in Kooperation mit den zukünftigen Bewohner*innen Freihams.

Einen neuen Stadtteil kennenlernen

Zwischen Otto-Meitinger-Straße und Grete-Weil-Straße präsentierten sich die Wohnungsbaugenossenschaften raumFair, Kooperative Großstadt, Wogeno, Wagnis und Progeno sowie die Baugemeinschaft Kreativ Wohnen in Freiham. Kinder und Erwachsene nutzten verschiedene Stationen, um sich am Hauskränze binden, beim Linoldruck, Fingerfarbenmalen und Gestalten von Blumentöpfen auszuprobieren. 

Kinder beim MAlen während der Kunstaktion in Freiham.
Bei der Kunstaktion in Freiham konnten die Kinder ihrer Kreativität freien Lauf lassen. (© Jonas Nefzger)

Neue Perspektiven auf Freiham

Beim Hörspaziergang „Freiham - Denken mit den Ohren“ entwickelten die Klangkünstler katrinem und Sam Auinger zusammen mit den Teilnehmer*innen ein neues auf Raum- und Körpererfahrung basiertes Verständnis für den wachsenden Stadtteil.  Wie hört sich ein neuer Stadtteil an? Wie nimmt das Ohr Orte, Materialien, Elemente wahr? 

Wie hört sich ein neuer Stadtteil an?
Wie hört sich ein neuer Stadtteil an? (© Jonas Nefzger)

Im Freiluftgarten der Musik lauschen

Zwischendurch gab das Opernstudio der Bayerischen Staatsoper im Freiluftgarten in Kooperation mit dem Netzwerk Morgen e. V.  noch ein Stelldichein. In Vorbereitung auf zukünftige Kooperationen im Stadtteil verzauberten die Sänger den Freiluftgaren mit Arien von Léhar, Donizetti und Gounod.

Konzert der Sänger der Bayerischen Staatsoper im Freiluftgarten in Freiham.
Mitten auf der Baustelle konnten die Besucher*innen den Arien lauschen. (© Jonas Nefzger)

Das könnte Sie auch interessieren

Große Pläne für Aubing

Lange war das Ladenzentrum in der Wiesentfelser Straße ein unschöner Fleck in der Aubinger Landkarte. Teils standen Gewerbeflächen leer, wurden umgenutzt oder waren den neuen Anforderung nicht…

Wohnen ohne eigenes Auto - bei der GWG München schon gelebte Realität statt Zukunftsmusik

Im Juli 2020 wurde die erste GWG Mobilitätsstation in Ramersdorf eröffnet. Die Mieterinnen und Mieter können sich dort kostenlos ein Elektro-Lastenfahrrad, Einkaufs- Trolleys, Fahrradanhänger und…

Ausstellung der Wettbewerbsbeiträge des Realisierungswettbewerbs Wiesentfelser Straße

Um eine bestmögliche gestalterische und funktionale Qualität für unsere Bauprojekte zu erreichen, führt die GWG München als Ausloberin regelmäßig Planungswettbewerbe durch. Aktuell haben wir die…