GWG München feiert Richtfest in Pasing

GWG München feiert Richtfest in Pasing

Am 18. April 2018 wurde die Richtkrone für das GWG-Bauprojekt in München-Pasing gehoben. 339 Wohnungen, zwei Kindertagesstätten und ein Nachbarschaftstreff werden hier in der Nähe des Pasinger Bahnhofs entstehen. Der erste von vier Bauabschnitten wird bereits im Herbst 2018 bezogen.

Ein Zuhause für Familien, Singles und Menschen mit Betreuungsbedarf

Ansicht Nordumgehung Pasing

Auf dem ehemaligen Stückgutgelände östlich des Pasinger Bahnhofs entsteht ein neues Stadtquartier zum Wohnen und Arbeiten verbunden mit kulturellen Angeboten. Auf ihrer Teilfläche im Norden errichtet die GWG München 339 Ein- bis Vier-Zimmer-Wohnungen. Der größte Teil der Wohnungen ist nach dem Programm „Einkommensorientierte Förderung“ (EOF) gefördert. Weitere Wohnungen werden von der Landeshauptstadt München nach dem „München Modell Miete“ sowie als freifinanzierte Wohnungen vermietet. Zusätzlich baut die GWG München 39 Einzimmerapartments, die im Rahmen des Konzepts „Sozial betreutes Wohnen“ mit der entsprechenden Pflege- und Beratungsstelle vor Ort realisiert werden. Aus der Obdachlosigkeit kommende Menschen, die sich wieder an das „Wohnen“ gewöhnen sollen, finden hier ein dauerhaftes Zuhause. Alle Wohnungen des gesamten Bauvorhabens sind barrierefrei, neun davon sind zudem rollstuhlgerecht.

Durchdachte Architektur für Lärmschutz und private Innenhöfe

Ansicht Nordumgehung Pasing

Die neue GWG-Siedlung in Pasing wurde von der Arbeitsgemeinschaft von Grassinger Emrich Architekten und delaossa architekten zusammen mit LUZ Landschaftsarchitekten geplant. Auch aufgrund seiner Lage ist das Projekt eine besondere Herausforderung. Im Norden befindet sich mit der Nordumgehung Pasing und dem Bahnnetzhauptstrang eine der dominantesten Verkehrsachsen Münchens, während sich im Süden eine großzügige Grünfläche anschließt. Um den Lärm von Straße und Schiene abzuhalten, bildet die Wohnanlage zur Josef-Felder-Straße im Norden hin einen durchgehenden schalldichten Riegel.

Balkonansicht

Die jeweils nord-südorientierten Wohnungen erhalten durch Ihren Bezug zu den Innenhöfen und den angrenzenden Grünflächen im Süden, Ruhe und optimale Besonnung.

Die neue Wohnanlage wird in vier Bauabschnitten gebaut, der erste wird bereits im Herbst 2018 bezogen. Die weiteren Abschnitte werden sukzessive bis Herbst 2019 fertiggestellt.