Mein Moosach – Erzählungen aus der Karlingerstraße

Mein Moosach – Erzählungen aus der Karlingerstraße

Im Nachbarschaftstreff Karlingerstraße startet zum Winter das Projekt „Mein Moosach – Erzählungen aus der Karlingerstraße“. Dabei werden Geschichten aus dem Leben in der Siedlung gesammelt und dann im Frühjahr bei einem Theaterspaziergang durchs Viertel erzählt. Gesucht werden daher Menschen, die über Orte und das, was sie dort erlebt haben, sprechen wollen.

Nachbarschaftstreff Karlingerstraße startet ein neues Projekt

AG Buhlstraße e.V.

Angestoßen wurde das Projekt von Johanna Donner, die seit Februar 2017 Leiterin der beiden Moosacher Nachbarschaftstreffs ist: „Zu Beginn meiner neuen Tätigkeit habe ich mir viel Zeit genommen, um mit den Menschen im Treff in der Karlingerstraße 30 A ins Gespräch zu kommen. Das war total spannend zu hören, wie es damals war, als sie kurz nach dem Krieg hier eingezogen sind und in der Wohnung nichts außer einem Holzofen von Wamsler hatten. Oder wie es hier ausgesehen haben muss, als es noch kaum Autos gab.“

Die Idee zu „Mein Moosach – Erzählungen aus der Karlingerstraße“ baut auf einem ähnlichen Projekt auf, das es vor zwei Jahren in Giesing gegeben hat. Daran war Theaterpädagogin Anette Weber beteiligt, die auch als künstlerische Leiterin für das Projekt in Moosach gewonnen werde konnte. Unterstützt wird sie dabei von der gebürtigen Moosacherin Stephanie Salzhuber, die nicht nur Ethnologin und Mitglied des Moosacher Geschichtsvereins ist, sondern sich auch ehrenamtlich in einer Spielgruppe des Nachbarschaftstreffs engagiert.

Machen Sie mit!
An zwei Infoabenden im November wird die Projektidee im Nachbarschaftstreff Karlingerstraße vorgestellt: Am Montag, 13. November, um 19 Uhr und am Donnerstag, den 23. November, um 18 Uhr. Es ist keine Anmeldung erforderlich. Weitere Infos und Kontakt zur Projektleitung gibt es im Nachbarschaftstreff Karlingerstraße unter der Telefonnummer 089 4520 7468 oder www.nachbarschaftstreff-moosach.de