Mülltrennung leicht gemacht

Mülltrennung leicht gemacht

Unmengen von Abfall landen täglich in unseren Mülleimern. Vieles davon kann wiederverwertet werden, aber nur wenn es in die richtige Tonne kommt. Helfen Sie mit, dass München sauber bleibt, in dem Sie ihren Hausmüll richtig entsorgen.

Graue Restmülltonne
In die graue Tonne kommen alle Abfälle, die nicht recycelt werden können:
• Gebrauchsgegenstände, z. B. Stifte oder Tassen
• Hygieneabfälle
• Staubsaugerbeutel

Diese Abfälle werden verbrannt.

Blaue Papiertonne
Die blaue Tonne ist für Papierabfälle:
• Bücher
• Kataloge
• Zeitschriften
• Papier und Briefe
• Schachteln und Kartons – diese bitte zerkleinert in die Tonne werfen

Aus dem Inhalt der blauen Tonne kann umweltschonend neues Papier hergestellt werden. Denn für Herstellung von Papier aus Frischfasern sind viel Holz, Wasser und Energie notwendig.
Das kommt nicht in die Tonne: verschmutztes und beschichtetes Papier.

Braune Biotonne
• Die braune Tonne ist für Bioabfälle reserviert:
• Nahrungsreste
• Küchenabfälle
• Gartenabfälle
• Heu, Stroh und Späne

Aus diesen Abfällen wird Blumenerde und Ökostrom hergestellt.
Das kommt nicht in die Tonne: Plastiktüten, auch keine kompostierbaren.

Tipp: An den Wertstoffhöfen und der Zentrale der Abfallwirtschaftsbetriebe München erhalten Sie einen kleinen Bio-Eimer. Wenn Sie diesen mit Zeitungspapier auslegen, wird Feuchtigkeit gebunden und der Abfall riecht weniger unangenehm.

Wertstoffinsel
An den Wertstoffinseln an der Straße können Sie Hausmüll entsorgen, der wiederverwertbar ist:
• Glas – immer nach Farben sortiert. Blaues und gelbes Glas kann in den Grünglasbehälter.
• Kunststoffe, z B. Becher oder Verpackungsfolie
• Dosen und Aluminium, z. B. Konservendosen, Schaubdeckel von Gläsern

Wo die nächste Wertstoffinsel ist, finden Sie auf der AWM-Webseite

Wohin mit alten Elektrogeräten und Batterien?
Alte Elektrogeräte gehören nicht in den Hausmüll. Bis zu einer Länge von 25 cm können Sie diese in Elektromärkten abgeben. Wertstoffhöfe nehmen alle Elektrogeräte kostenlos an.

Großmutters Wissen: Restekochen
Vom Kuchenbacken übriggebliebenes Eiweiß, Semmeln vom Sonntagsfrühstück oder Bratenreste: Vieles landet zu schnell in der Tonne – geben Sie Lebensmittelresten eine zweite Chance. Der Klassiker unter den Resteessen ist „Arme Ritter“ aus Semmeln, Eiern und Milch. Auf der Webseite des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft finden Sie Rezepte für fast jedes übriggebliebene Schmankerl. Schauen Sie vorbei!

Mehr zum Thema Müll trennen und vermeiden erfahren Sie auf der Webseite der Abfallwirtschaftsbetriebe München.