Wie eine Straße zu ihrem Namen kommt: Lilienstraße

Wie eine Straße zu ihrem Namen kommt: Lilienstraße

Die Lilienstraße finden Sie in der Au, am Auer Mühlbach und unter dem Lilienberg.
Bis 1803 stand hier ein Benediktinerinnen-Kloster mit einer Kapelle, während der Säkularisation wurde es aufgelöst. Auch der Versuch der Nonnen, das Kloster als Mädchenschule zu halten, scheiterte. Heute beherbergt das Gebäude das „Haus des Deutschen Ostens“, eine Kultur-, Bildungs- und Begegnungseinrichtung des Freistaates Bayern, die sich mit Themen der früheren deutschen Staatsgebiete und der deutschen Siedlungsgebiete in Osteuropa auseinandersetzt.

Foto: Ingrid Scheffler

Foto: Ingrid Scheffler