26. Juli 2017
Großes GWG-Sommerfest im Harthof
Am 26. Juli 2017 feiert die GWG München mit ihren Mieterinnen und Mietern im Harthof ein buntes Sommerfest. Bei Kaffee und Kuchen sowie einem gemischten Grillbüffet können sich alteingesessene und neue Bewohner kennenlernen. Wer Glück hat, gewinnt bei der Verlosung und darf an der exklusiven Probiertour über den Viktualienmarkt teilnehmen. MobilSpiel e.V. hält für die kleinen Gäste eine Hüpfburg, ein Kasperltheater und zahlreiche Spielgeräte bereit.

Das traditionelle GWG-Sommerfest
Das Sommerfest findet jedes Jahr in einer anderen Wohnanlage statt und ist der GWG München sehr wichtig. „Auf den Sommerfesten können sich alteingesessene und neue Mieterinnen und Mieter in entspannter Atmosphäre kennenlernen“, erläutert Christian Amlong, Sprecher der GWG-Geschäftsführung. „Gerade wenn große Gebiete, wie der Harthof, saniert werden, verändert sich vieles. Nicht nur die Umgebung gestaltet sich anders, auch die Mieterschaft wird neu zusammengesetzt. Solche Feste helfen mit, eine lebendige Nachbarschaft aufzubauen“, so Christian Amlong weiter.

Von Substandardwohnungen zum Zuhause für Familien
2004 begann die GWG München im Harthof Kleinstwohnungen mit mangelhafter Bausubstanz abzureißen und durch moderne Wohnungen zu ersetzen. Heute ist die Sanierung des südlichen Teils fast abgeschlossen.

Zwei Mehrfamilienhäuser in frischer Farbe in der Rathenau- Dientzenhoferstraße
Im Herbst 2016 stellte die GWG München zwei Mehrfamilienhäuser an der Ecke Rathenau- und Dientzenhoferstraße fertig. Auffallend ist die fröhliche orange Fassade – ein echter Blickfang im Stadtviertel. Besonders ist, dass bei acht Wohnungen die Möglichkeit besteht, je zwei zu einer zusammenzulegen. Denn Familien verändern sich über die Zeit, aber so können die Mieter solange wie möglich in ihrem Zuhause bleiben. Alle der 97 Eineinhalb- bis Fünfzimmerwohnungen sind barrierefrei. Einige der Erdgeschosswohnungen verfügen über Mietergärten. In der Tiefgarage ist Platz für 58 Autos.

Reihenhäuser für Familien in der Dientzenhoferstraße
In der Dientzenhoferstraße errichtet die GWG München erstmals Reihenhäuser zur Miete. Familien können in den 42 Häusern ländliche Idylle in der Großstadt erleben. Die Fassade besteht aus Holz, wobei die Konstruktion aus Beton ist. In den kleinen Gärten können Blumen und Gemüse angepflanzt werden. Bezugstermin ist Sommer 2018.

Die Sanierung des Nordharthofs
Nachdem die Sanierung des südlichen Teils des Harthofs fast abgeschlossen ist, nimmt die GWG München die Substandardwohnungen im Norden in Angriff. So entstehen bis Herbst 2018 in der Dientzenhoferstraße 80 Wohnungen für Personen mit geringem Einkommen (Einkommensorientierte Förderung, EOF). Alle Wohnungen verfügen über einen Balkon. Die Bewohner im Erdgeschoß dürfen sich zudem über Mietergärten freuen. „Die Steigerung der Aufenthaltsqualität in den Freibereichen ist uns bei Sanierungen ein großes Anliegen“, erklärt Gerda Peter, Geschäftsführerin der GWG München. „Denn unsere Mieter nutzen die Grünflächen gerne“, so Gerda Peter weiter.

Auf der gegenüberliegenden Straßenseite baut die GWG München zwei Mehrfamilienhäuser mit 67 Ein- bis Vierzimmer-Wohnungen, ebenfalls im Rahmen der EOF. Hier finden große Familien genügend Platz, denn zwei bzw. sogar drei Wohnungen können zu einer Einheit zusammengeschlossen werden. Unter dem südlichen Gebäudeflügel liegt eine Tiefgarage.

Pressemitteilung als PDF-Download.

Pressekontakt

GWG München

Michael Schmitt

Heimeranstraße 31

80339 München



Tel.: 089 55114 - 212

michael.schmitt@gwg-muenchen.de
Pressebilder als Download