21. August 2017
Thailändische Delegation besucht die GWG München
Im Rahmen ihrer Studienreise besuchte eine Delegation aus Thailand das Modellprojekt in Holzbauweise der GWG München in Sendling-Westpark. Die Delegation bestand aus Vertretern des Ministeriums für soziale Entwicklung und Sicherheit der Bevölkerung sowie der nationalen Wohnungsbaubehörde. Bei der GWG München informierten sie sich über den sozialen Wohnungsbau in München und den Einsatz des ökologisch nachhaltigen Baumaterials Holz.

Im Stadtteil Sendling-Westpark in der Fernpaßstraße 36-42 errichtete die GWG München 35 öffentlich geförderte Wohnungen in Holzbauweise, drei davon sind behindertengerecht. Das Modellprojekt „Fernpaßstraße 36-42“ ist Teil des Sanierungsgebietes Sendling-Westpark in dem die GWG München seit 2006 bei fünf Gebäuden auf besondere Nachhaltigkeit setzte und mit dem traditionellen Rohstoff Holz arbeitete. Unterstützung erhielt die städtische Wohnungsgesellschaft von der Arbeitsgemeinschaft (ARGE) Kaufmann.Lichtblau.Architekten. Hierzu gehört auch Prof. Hermann Kaufmann mit seinem Lehrstuhl für Holzbau an der Technischen Universität München.

Das dreistöckige Wohnhaus entspricht dank des traditionellen Baumaterials und verglaster Loggien, die als Schall- und Wärmepuffer dienen, dem „Effizienzhaus 40 Standard“ der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW). Dieser Standard gibt Höchstwerte für den Primärenergiebedarf und die Transmissionswärmeverluste vor. Darüber hinaus erfolgt die Wärmeversorgung des Holzhauses über einen externen Wärmespeicher. Entsprechend des ökologischen Grundgedankens der Architekten wird der Speicher von einer Solaranlage und von Fernwärme gespeist. Die Wärmeverteilung findet, ebenso wie die Trinkwassererwärmung, durch eine Übergabestation mit Plattenwärmetauscher dezentral in jeder Wohnung statt.

„Wir sehen unsere Verantwortung nicht nur in der Bewältigung der sozialen Aufgaben der Wohnungspolitik. Vielmehr sollen auch kostenbewusste Lösungen für die umweltrelevanten Fragen im Wohnungsbau gefunden werden. Es freut uns daher, wenn wir unsere Erfahrungen mit internationalen Gästen teilen können“, so Christian Amlong, Sprecher der GWG-Geschäftsführung.

Pressemitteilung als PDF-Download.

Pressekontakt

GWG München

Michael Schmitt

Heimeranstraße 31

80339 München



Tel.: 089 55114 - 212

michael.schmitt@gwg-muenchen.de
Pressebilder als Download