12. Juli 2019
Kinderfest in der GWG-Wohnanlage an der Bodenseestraße
Die GWG München feiert in Ihrer „Wohnen für Alle“-Wohnanlage an der Bodenseestraße ein großes Kinderfest. Die Mieterkinder dürfen sich auf ein buntes Programm von MobilSpiel e.V. freuen, für die Erwachsenen gibt es ein Kuchenzelt. Die GWG München engagiert sich damit für den Ausbau einer guten Nachbarschaft. Bezug für die Wohnungen war 2017 / 2018.

Für eine gute Nachbarschaft.
In den 160 Wohnungen des „Wohnen für Alle“-Projekts an der Bodenseestraße leben rund 240 Kinder und Jugendliche sowie ihre Eltern, Paare und Singles. Da alle Mieterinnen und Mieter 2017 / 2018 neu eingezogen sind, lädt die GWG Städtische Wohnungsgesellschaft München mbH alle kleinen und großen Bewohner zu einem Kennenlernfest ein. „Wir wünschen uns, dass eine starke Gemeinschaft entsteht, in der sich Nachbarn gegen-seitig unterstützen“, erklärt Christian Amlong, Sprecher der Geschäftsführung.

Vorbild Minimalprojekt: Kostengünstig qualitätsvolle Wohnungen schaffen
2018 stellte die GWG München die 4 Wohnhäuser mit jeweils 5 Stockwerken an der Bodenseestraße fertig. Bei der Planung griff sie zurück auf ihre Erfahrungen mit dem sogenannten „Minimalprojekt“ in Sendling-Westpark, dem Musterbeispiel für gute Wohnqualität zu geringen Baukosten. Insbesondere Vereinfachungen bei der Architektur und eine enge Zusammenarbeit aller Beteiligten lies Kostenfallen aufdecken und vermeiden. „Trotz steigender Baukosten haben wir einen Weg gefunden, Wohnungen zu einer Kalt-miete von 9,40 € / m² anbieten zu können, damit leisten wir einen wichtigen Beitrag zu einem München für alle“, erklärt Gerda Peter, Geschäftsführerin der GWG München. Aufgrund des Verkehrsaufkommens auf der Bodenseestraße ergänzte die GWG München die Häuser um Schallschutzfenster und verglaste Balkone auf der straßenhinge-wandten Seite. Die Bewohnerinnen und Bewohner der nach innen gerichteten Erdgeschosswohnungen können sich auf ihren kleinen Gärten mit Terrassen sonnen.

Ausgedehnte Grünflächen: Entspannung pur.
Zwischen den Häusern befinden sich Grünflächen, die mit Bänken und Spielmöglichkeiten ausgestattet sind. Hier können sich die Mieterinnen und Mieter treffen, austauschen und erholen.

Weiter bauen: Kindertagesstätte und Wohnungen
Auf der angrenzenden Freifläche beginnt die GWG München ab 2020 eine Kindertagesstätte mit 86 Plätzen sowie ca. 17 Wohnungen zu bauen. Hier dient ebenfalls das Minimalprojekt als Vorlage.

Pressemitteilung als PDF-Download.

Pressekontakt

GWG München
Michael Schmitt
Heimeranstraße 31
80339 München

Tel.: 089 55114 - 212
michael.schmitt@gwg-muenchen.de
Pressebilder als Download