18. Oktober 2019
GWG-Richtfest für 214 Wohnungen in Freiham Nord
Auf den Wohnfeldern WA4 und WA5 in Freiham Nord geht es auf die Zielgerade zu. Im Winter 2019 sind die ersten Wohnungen der GWG München in dem neuen Stadtquartier bezugsbereit.

Hoch mit der Richtkrone!
Die GWG Städtische Wohnungsgesellschaft München mbH hebt für ihre ersten 214 Wohnungen in Freiham Nord die Richtkrone. Auf den Baufeldern WA4 und WA5 entstehen Wohnungen, die nach Einkommensorientierter Förderung (EOF) und Mün- chen Modell Miete (MMM) gefördert sind. Ferner gibt es Wohnungen des Konzeptio- nellen Wohnungsbaus (KMB) für „Normalverdiener“. Sie verfügen über ein bis fünf Zim- mer und sind teilweise behindertengerecht.

Zusätzlich errichtet die GWG München im WA4 einen Nachbarschaftstreff für ein leben- diges Miteinander, Räume für die neue GWG-Hausverwaltung Freiham sowie ein Haus für Kinder. Im WA5 wird es ein weiteres Haus für Kinder geben. Zwei Tiefgaragen mit gesamt 214 Stellplätzen befinden sich unter den Gebäuden und in den Innenhöfen.

„Mit unseren Projekten WA4 und WA5 sind wir ganz vorne dabei und gehören zu den ersten, die Wohnungen in Freiham Nord fertigstellen. Richtungsweisend ist auch unser vielfältiger Wohnungsmix, der bezahlbaren Wohnraum für alle Menschen schafft“, er- klären die Geschäftsführer Christian Amlong (Sprecher) und Gerda Peter.

Architektur
Die Wohnbebauung bildet einen markanten Eckpunkt im Viertel. Eine klare Ausbildung der einzelnen Wohngebäude mit Rücksprüngen, Material- und Farbwechseln sowie Än- derungen in der Geschossigkeit erfüllen das Gestaltungsprinzip der städtebaulichen Rahmenplanung. Die Fassaden der sechs Mehrfamilienhäuser zeichnen sich durch groß- zügige Loggienverglasungen und raumhohe Einzelfenster aus. Um den Verkehrslärm ab- zumildern, erhalten die zur Straße gewandten Loggien Glasschiebewände sowie Kasten- fenster zur lärmgedämpften Dauerlüftung. Die Loggien mit Blick auf die Grünflächen er- halten außenliegende textile Vorhänge, um die zukünftigen Bewohnerinnen und Be- wohner vor der Sonne zu schützen. Für die Erdgeschosswohnungen wird straßenseitig konsequent ein Hochparterre ausgebildet, um die Privatheit der Wohnungen entlang des öffentlichen Raums zu wahren.

Die Planer der Wohnbebauung WA4 und WA5:
Häuser 1-3 im WA4: Felix+Jonas Architekten GmbH
Häuser 4a, b, c im WA4 sowie die Häuser 5 und 6 in WA5: Dressler Mayerhofer Rössler Architekten und Stadtplaner GmbH
Grünanlagen im WA4: terra.nova Landschaftsarchitektur
Grünanlagen im WA5: mahl·gebhard·konzepte Landschaftsarchitekten BDLA Stadtplaner Partnerschaftsgesellschaft mbB



Wir für Freiham Nord: 900 Wohnungen!
Die GWG München baut in Freiham Nord beeindruckende 900 Wohnungen, welche zwi- schen 2020 und 2023 fertiggestellt werden. Mit fünf Gebieten gestaltet die städtische Wohnungsgesellschaft Freiham Nord maßgeblich dahingehend mit, dass es ein Stadtteil für alle Bürgerinnen und Bürger wird.

Die GWG München
Derzeit bewirtschaftet die GWG München 29.700 Mietwohnungen und rund 650 Ge- werbeeinheiten. Seit 100 Jahren bietet sie in der stetig wachsenden Stadt bezahlbaren Wohnraum für die Münchnerinnen und Münchner an. Darüber hinaus engagiert sich das Unternehmen in der Stadtteilentwicklung, realisiert Wohnformen für alle Lebens- phasen und ist dem Klimaschutz verpflichtet. Im Mittelpunkt aller Aktivitäten steht im- mer die Wohn- und Lebensqualität der Kunden.

Pressemitteilung als PDF-Download

Pressekontakt

GWG München

Michael Schmitt

Heimeranstraße 31

80339 München



Tel.: 089 55114 - 212

michael.schmitt@gwg-muenchen.de
Pressebilder als Download